Aktuelles

Praxisablauf

Durch die Coronapandemie haben wir einige organisatorische Änderungen im Praxisablauf vornehmen müssen, um ein erhöhtes Patientenaufkommen zu vermeiden und erweiterte hygienische Maßnahmen durchführen zu können.

Diese Änderungen dienen zum Schutz der Patienten und Mitarbeiterinnen. Folgende Punkte sind daher beim Praxisbesuch zu beachten:

  • Eine Behandlung erfolgt nur nach vorheriger Terminabsprache ONLINE oder telefonisch.
  • Rezepte, Verordnungen und Atteste etc. werden nach voheriger telefonischer oder eMail- Bestellung an der Rezeptausgabe außerhalb der Praxis ausgegeben(s."Service-Organisation")
  • Vor Betreten der Praxis setzen Eltern und Schulkinder bitte Ihren Mundschutz auf
  • Bitte je Patient nur 1 Elternteil/Betreuer mit in die Praxis kommen
  • Beim Betreten der Praxis bitte direkt auf der Toilette Hände desinfizieren oder bei kleinen Kindern Hände waschen
  • Im Wartezimmer bleiben die Kinder bei den Eltern, Spielzeug ist leider vorübergehend weggeräumt
  • Auch beim Warten zu anderen Patienten Abstand halten
  • Im Sprechzimmer Tür geschlossen halten und NICHTS auf den Tischen/Regalen anfassen. 
  • NEU: ONLINE Terminbuchung:  Viele planbare Termine wie Vorsorgen(U4-U7a, U9-U11) und Impfungen können Sie jederzeit ONLINE buchen über das Buchungsportal  CLICKDOC . Dazu müssen Sie Ihr Kind/Patient mit dem Namen des Kindes/Patienten registrieren und anmelden, damit der Termin auch richtig zugeordnet werden kann.
          

Covid-19 Schutzimpfung

Es können sich jetzt alle jugendlichen Patienten ab 12 Jahren und  erwachsene  Berufsschüler, Studenten und Eltern mit Biontech gegen Covid-19 bei uns impfen lassen und online über  CLICKDOC einen Termin für Erst- und Zweitimpfung buchen - dabei bitte den Patientennamen eingeben, nicht den Namen der Eltern. Auf der CLICKDOC-Seite finden Sie entweder unter "Terminbuchung" den schnellstmöglichen Termin oder Sie schauen unter "Unser Team"  direkt bei beiden Ärztinnen/-en und buchen Ihren passenden Termin.


Dazu müssen alle Impflinge die Krankenkassenkarte und die Einwilligungs-, Anamnese-  und Aufklärungsbogen ausgefüllt zum Impftermin mitbringen, diese drucken Sie sich unter folgendem Link bitte selbstständig aus. www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

Eine Impfbescheinigung mit QR-Code für den Digitalen Impfpass erhalten Sie bei der Zweitimpfung.

Die Zulassung dieser Schutzimpfung ab 12 Jahren besteht  seit Juni 2021, seit dem 16.08.2021 empfiehlt die STIKO(Ständige Impfkommission) diese Impfung auch uneingeschränkt, ein kurzer Auszug aus der Mitteilung der STIKO zur Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche:

"Diese Empfehlung zielt in erster Linie auf den direkten Schutz der geimpften Kinder und Jugendlichen vor Covid-19 und den damit assoziierten psychosozialen Folgeerscheinungen ab."


Testung auf COVID-19 (PCR)

Eine Testung aus medizinischer Indikation erfolgt durch einen Abstrich der hinteren Nasen-und Rachenschleimhaut unter besonderen Schutzmaßnahmen bei

  • Krankheitssymptomen nach ärztlicher Entscheidung
  • Kontakt zu infizierter Person
  • Patienten nach Meldung durch die Corona-App "erhöhtes Risiko"
  • Selbstzahlerleistung(für PCR-Testung) für Reisen oder Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten (ggf. auch beim Gesundheitsamt, Flughafen möglich).

Zur Testung bringen Sie die Krankenkassenkarte mit.

Allgemeine Bürgertestungen(PoC-Schnelltest) führen wir ab dem 01.August 2021 nicht mehr durch, hierzu melden Sie sich bitte bei den öffentlichen Testzentren.

Weist die telefonische Anamnese auf die Möglichkeit einer Corona-Infektion hin, kann eine Testung vor der ärztlichen Untersuchung notwendig sein.

Bei akuten Symptomen einer Atemwegsinfektion ist es eine ärztliche Entscheidung, ob eine Indikation für eine Testung auf Covid-19 vorliegt und durchgeführt wird!


Weitere Informationen über die Coronapandemie erhalten Sie auch auf folgenden Internetseiten:

www.rki.de
www.kbv.de
www.bundesgesundheitsministerium.de/coronatest/faq-schnelltests.html
www.zusammengegencorona.de
www.kinderaerzte-im-netz.de
www.maerkischer-kreis.de
 

 

Kinderkrankengeld

Bei Erkrankung des Kindes füllt der Arzt wie gewohnt die Bescheinigung für den Bezug von Krankengeld aus.

Sind im Lockdown die Schulen/Kitas geschlossen oder die Präsenzpflicht ist aufgehoben und das Kind muß zuhause betreut werden, genügt eine Bescheinigung von der Schule/Kita !!

Weitere Info unter: www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/pressemitteilungen/2021/